Site logo

Fluglärm- Schutzgemeinschaft Nürnberg und Umgebung e.V.

Der Zweck der "Fluglärm-Schutzgemeinschaft Nürnberg und Umgebung e.V." ist die Förderung des öffentlichen Gesundheitswesens, insbesondere der Schutz der Bevölkerung vor Fluglärm und anderen nachhaltigen Auswirkungen des Flugbetriebes sowie der Schutz der Landschaft in der Umgebung von Flughäfen.

  • Stacks Image 275

  • Stacks Image 288

  • Stacks Image 289

  • Stacks Image 302

  • Stacks Image 318

  • Stacks Image 339

  • Stacks Image 351

  • Stacks Image 354

Unser BLOG
Diskutieren Sie mit:


Nachtfluglärm und Mietminderung

Daher kann der Mieter unter bestimmten Bedingungen auch eine Mietminderung einfordern!
Auftretender Fluglärm in der Nähe eines Flughafens ist ortsüblich und daher hinzu-nehmen. Sofern die Wohnung jedoch bei starkem Fluglärm beeinträchtigt wird, muss nach einem Urteil des Landgericht Kiel (WuM 79,128) bei der Festsetzung der ortsüblichen Vergleichsmiete ein Abschlag von 10 % vorgenommen werden. Zudem ist der Mieter zur Minderungder Miete berechtigt, sofern bei Anmietung der Wohnung der Fluglärm verschwiegen wurde. Wenn die Zahl der Nachtflüge am Albrecht-Dürer-Flughafen Nürnberg weiterhin steigt (14% im Jahr 2017) sollten sich Mieter diese Möglich
keit überlegen.



Einfach EINFALLSLOS!

Am 25 Mai, am „Tag gegen Lärm“, habe ich keine Nachricht, keinen Artikel in der Zeitung gefunden, obwohl es ein bedeutsames Thema gewesen wäre, um darüber zu berichten. Erstaunlich, dass die Ironie des  Themas „Laut war gestern“ nicht recht verstanden wurden: Lärm muss behandelt werden, jetzt. Die Menschen suchen doch die Lärmbefreiung,  zumindest Lärmreduzierung in einer verlärm-ten Lebenswelt. Weil die allgemeine Lärmbelästigung zugenommen hat, suchen die lärmsensibilisierten  Bürger nach benennbaren äußeren Schuldzuweisungmöglichkeiten  in ihrer unmittelbare Wohngegend: Glockengeläut, Kuhgebrüll, Hahnkrähen, Kinderspielplatz, Bürgerfest, Ausschankzeiten u.v.a.m. Bei Nachbarschaftsstreitigkeiten stellt Lärmbelästigung in-zwischen einen wesentlichen Rechtsstreit-grund dar.
Der verstorbene Kabarettist Dieter Hilde-brandt beschrieb die Zukunft Deutschlands mit dem Wort „Entklugung“ und meinte damit, dass sich die Gesellschaft nicht mehr um ihre eigentlichen lebenswichtigen Dinge kümmert. Schade, wenn die Presse hierzu Schützenhilfe leisten würde. Ein Beispiel war jetzt das Vergessen eines Berichtes über den „Tag gegen Lärm“    (25.April 2018).
Dieser Artikel wurde an die Redaktionen der SZ und NZ versandt. Bis huete keine Reaktion!




Ach wäre es schön, würden solche Betrachtungen auch für Fluglärm gelten!!!!!



 Ach wäre es schön, würden solche Betrachtungen auch für Fluglärm gelten!!!!!


Was ist eine Lärmbelästigung?
Eine Lärmbelästigung im nachbarrechtlichen Sinne liegt vor, wenn der Lärm aus einer Wohnung so groß ist, dass der Nachbar seine Wohnung dauerhaft nicht nutzen kann. Wann das der Fall ist, hängt stark vom Einzelfall ab. Dazu muss man die Geräusche auf ihre Üblichkeit und Sozialverträglichkeit hin überprüfen: Bei einem dicht bewohnten Mehrfamilienhaus sind zum Beispiel andere Geräusche hinzunehmen als bei einem Einfamilienhaus. Und tagsüber müssen Betroffene mehr Geräusche hinnehmen als nachts.

Ruhezeiten und Grenzwerte

Es gibt Ruhezeiten, die einzuhalten sind. Sie richten sich nach den jeweiligen Landesimmissionsschutzgesetzen und örtlichen Verordnungen, liegen aber meist zwischen 20.00 Uhr abends und 6.00 Uhr morgens. Die Landesgesetze regeln auch die zulässigen Betriebszeiten und Nutzungsdauern für laute Maschinen wie Rasenmäher und Laubsauger.
So gilt zum Beispiel in einem reinen Wohngebiet in Baden-Württemberg für Freizeitlärm nachts ein Grenzwert von 35 dB. Wird ein solcher Wert überschritten, dann ist das ein erstes Indiz, dass eine Lärmbelästigung vorliegt. Um einschätzen zu können, was die Dezibel-Zahlen aussagen, hier ein paar Beispiele:

Wenn Gespräche nicht weiterhelfen

Fühlt man sich durch Lärm belästigt, sollte man als erstes Kontakt mit dem Verursacher aufnehmen und versuchen sich zu einigen. Als Mieter kann man kann sich auch an den Vermieter wenden. Dieser hat eine allgemeine Schutzpflicht und diese greift auch bei Lärm durch den Nachbarn.
Hilft das nichts, kann man zivilrechtlich auf eine Unterlassung der Lärmbelästigung klagen. Dann müssen Gerichte entscheiden.

Lärmprotokoll

Wer rechtlich gegen Lärm seines Nachbarn vorgehen will, kann allerdings nicht einfach behaupten, es sei zu laut. Man ist beweispflichtig und sollte deshalb ein Lärmprotokoll erstellen, in dem Datum, Uhrzeit und eine Beschreibung der Störung aufgenommen werden. Möglicherweise muss man sogar eine Lärmmessung vornehmen, um mit einer Klage Erfolg zu haben.
Mietminderung: Bei zu viel Lärm können Mieter mitunter auch die Miete kürzen, müssen die Störungen jedoch ebenfalls beweisen.

Eigentlich sollte dies auch für nächtlichen Fluglärm gelten!

 




Nächste Seite...

Kontakt:
Fluglärm-Schutzgemeinschaft Nürnberg und Umgebung e.V.
Vereinsregister 1134
Klaus Restetzki, 1. Vorsitzender
Falterweg 17b, 91227 Leinburg
Web:
http://www.fluglaerm-schutzgemeinschaft.de
http://www.nachtflug.info
Mail:
kontakt@fluglaerm-schutzgemeinschaft.de
Bankverbindung:
Sparkasse Nürnberg
IBAN: DE11760501010001400128
BIC: SSKNDE77XXX

Version :: 1.15.12 :: Webdesign :: jr